Unmittelbare Maßnahmen

Verhalten im Sterbefall…

Viele Angehörige stellen sich die Frage: “Wie verhalte ich mich bei einem Sterbefall? Was muss ich jetzt tun?”…

Bewahren Sie Ruhe! 

Bleiben Sie beim Betroffenen, gegebenfalls rufen Sie den Notarzt an.

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie sofort einen Arzt, möglichst den Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der
Telefonnummer:

31 00 31 oder die 112

Verstirbt jemand im Krankenhaus/Pflegeheim o.ä. werden die Angehörigen von den Pflegekräften darüber informiert und sollten daraufhin einen Bestatter informieren.

Die Todesbescheinigung wird vom Arzt ausgestellt. Halten Sie bitte den Personalausweis des Verstorbenen bereit.

Sofort danach sollten Sie mit uns Verbindung aufnehmen, ob telefonisch oder persönlich, wir stehen immer zu Ihrer Verfügung. Eine Abholung des Verstorbenen wird unverzüglich eingeleitet.

Als facherfahrenes Unternehmen beraten wir Sie in einem persönlichen und vertraulichen Gespräch und erledigen danach schnell und direkt alle mit der Bestattung verbundenen Angelegenheiten.

Übrigens: Sie können das Bestattungsunternehmen Ihres Vertrauens völlig frei selbst wählen, unter welchen Umständen oder wo auch immer der Trauerfall eingetreten ist.

Nach Möglichkeit sollten Sie folgende Unterlagen des Verstorbenen bereithalten:

Personalausweis, ggf. Reisepaß

Geburtsurkunde

Heiratsurkunde oder das Stammbuch

Scheidungsurteil oder die Sterbeurkunde vom Ehepartner

Nachweis über eine eventuell vorhandene Grabstätte

Chip-Karte der Krankenkasse

Versicherungsurkunden

Natürlich helfen wir Ihnen bei der Beschaffung von notwendigen, aber zur Zeit nicht auffindbaren Papieren.

Auf der Grundlage unserer großen Erfahrung im Bestattungswesen, bieten wir Ihnen eine sachkundige Beratung über die Bestattungsarten, Versicherungs-, Erbschafts- und Steuerfragen und eine umfassende B

etreuung während der gesamten Bestattungsdurchführung, sowie über Diese hinaus.

Wir mit Ihnen…